Weihnachtliche vegane Nussecken

Zutaten:

250 g Dinkel- oder glutenfreies Mehl

50 g Zucker oder Zuckerersatzstoffe

110 g Dr. Budwig  Backen & Braten

1 TL Sojamehl mit etwas Wasser angerührt (alternativ 1 mittelgroßes Ei)

¼ TL Weinsteinpackpulver (geht auch ohne, dann ist der Teig nicht so locker)

¼ TL Zimt (ich verwende gerne ätherische Öle, die zum Verzehr geeignet sind)

Zutaten Belag:

½ Glas Pflaumenmus

2 TL Rum

80 g Zucker oder Zuckerersatzstoffe

40 ml Wasser

100 g Dr. Budwig Backen& Braten

300 g gemahlene Nüsse nach Wahl

Etwas Zimt

Zutaten Guss:

200 g Zartbitter Schokolade

80 g Dr. Budwig Backen & Braten

Zubereitung Teig:

1. Nimm die Dr. Budwig Backen & Braten ca. 30 Minuten aus dem Kühleschrank

2. Gib die Zutaten, außer den Nüssen, für den Teig in eine Schüssel und knete den Teig gut durch

3. Rolle den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech aus

Zubereitung Füllung:

1. Gib Butter, Zucker, Rum und Wasser in einen Topf und erwärme alles auf 100°C

2. Gib die restlichen Zutaten hinzu und vermische alles gut

3. Verteile das Pflaumenmus auf dem Mürbteig, streiche die Nussmasse darauf und backe den Teig für 20 Minuten bei 180° Celsius

4. Schneide den fertigen Kuchen in noch heiß in Dreiecke und lass sie dann auskühlen

5. In der Zwischenzeit bereite die Schokolade vor, indem die Schokolade mit der Butter in ein heißes Wasserbad gegeben wird (ca. 75° Celsius für rund 5 Minuten)

6. Nun die abgekühlten Nussecken in die Schokolade tauchen, abtropfen lassen und den Guss fest werden lassen

Hier lasse ich die Nährwertangeben weg, schließlich ist Weihnachten